Kategorien &
Plattformen
6. Fusswallfahrt durch das Bistum
6. Fusswallfahrt durch das Bistum

6. Fusswallfahrt durch das Bistum

Limburger grüßen fünf Nachbarbistümer

Neben seiner Aufgabe als Pfarrer und Dekan führt Pfr. Dr. Christof May seit einigen Jahren für das Bistum einwöchige Fußwallfahrten durch das Bistum durch.

Nachdem wir fünfmal durch unser Bistum von Marienstatt im Westerwald bis Marienthal im Rheingau, auf den Spuren der Heiligen und Seligen unseres Bistums vom Altenberg über Hadamar, Montabaur und Vallendar bis nach Schönau, danach auf Spuren der Barmherzigkeit von Aulhausen durch das Rhein-Main-Gebiet bis nach Limburg und im vergangenen Jahr vom äußersten Rand in Battenberg bis nach Limburg gepilgert sind, wollen wir uns bei der sechsten Fußwallfahrt durch sechs Bistümer bewegen.

Im Osten des Bezirks Wetzlar startend, durchlaufen wir mit Gießen Teile des Bistums Mainz, um gegen Abend Bistum Fulda, nämlich in Lohra anzukommen. Nachdem wir die nächste Etappe Teile des Bezirks Lahn-Dill-Eder durchlaufen haben, betreten wir hinter Haiger das Bistum Paderborn, um dann mit Niederfischbach die Trierer Insel zu erreichen. Weiter führt uns der Weg Richtung Westen, damit wir in Wissen an der Sieg das fünfte der Nachbarbistümer, nämlich Köln, besuchen. Die letzte Etappe wird uns schließlich wieder in unser Heimatbistum, nämlich nach Marienstatt führen, wo wir mit Bischof Georg die Abschlussmesse feiern werden.

Die Pilgerstrecke teilt sich in folgende Etappen auf:

30. Sept.:Wißmar (Bistum Limburg) - über Staufenberg (Bistum Mainz) - Lohra (Bistum Fulda)
01. Okt.:Lohra (Bistum Fulda) - Bicken (Bistum Limburg)
02. Okt.:Herborn (Bistum Limburg) - Burbach (Bistum Paderborn)
03. Okt.:Burbach (Bistum Paderborn) - Niederfischbach (Bistum Trier)
04. Okt.:Niederfischbach (Bistum Trier) - Wissen, Sieg (Bistum Köln)
05. Okt.:Wissen, Sieg (Bistum Köln) - Marienstatt (Bistum Limburg)

 

An der Fußwallfahrt nehmen ca. 25 - 30 Dauerpilger, und viele Tagespilger teil. Durchschnittlich werden ca. 25 Kilometer pro Tag gelaufen.
Für diese Dauerpilger suchen wir noch Übernachtungsmöglichkeiten.

Die Pilger sollten am Abend an der Kirche in Lohra, Bicken, bzw. Burbach abgeholt werden und am nächsten Morgen wieder dorthin zurückgebracht werden. Die Pilger freuen sich über ein  Frühstück und nette Gastfreundschaft.

Wenn Sie an der Fusswallfahrt teilnehmen möchten oder Pilger aufnehmen können zum Übernachten, wenden Sie sich bitte an Regina Koob, Kath. Bezirksbüro in Dillenburg.

Telefon: 02771 8008-10 oder E-Mail: fusswallfahrt@bistumbistumlimburglimburg.de

 

Betten gesucht!
Flyer