Kategorien &
Plattformen

Wort zum Sonntag für den 21. Juni 2020

Wort zum Sonntag für den 21. Juni 2020
Wort zum Sonntag für den 21. Juni 2020

Liebe Leserinnen und Leser,

vielleicht geht es Ihnen ja ähnlich wie mir, aber ich weiß nicht, was ich noch zur aktuellen Situation sagen soll. Gefühlt wird ja gerade alles etwas „normaler“, wenn man bedenkt, dass wir vor wenigen Wochen nicht zum Friseur gehen konnten, und trotzdem ist alles ganz anders. Die Maskenpflicht und Abstandsregeln werden uns sicher noch eine Weile begleiten. Ich bin immer hin und her gerissen zwischen einer vermeintlichen Sicherheit und der Angst, doch alles zu locker zu sehen. Und wenn ich mich dann auf den sozialen Medien umschaue, habe ich den Eindruck, dass plötzlich jede*r ein Experte ist, der andere belehrt wie man mit der Lage umzugehen hat oder zumindest genau zu kritisieren weiß, was alles falsch läuft.

Manchmal weiß ich einfach nicht, was ich dazu noch sagen soll.

In solchen Momenten tröstet mich ein Zitat vom dänischen Philosophen und Theologen Sören Kierkegaard:

„Als mein Gebet immer andächtiger und innerlicher wurde, da hatte ich immer weniger und weniger zu sagen.
Zuletzt wurde ich ganz still.
Ich wurde, was womöglich noch ein größerer Gegensatz zum Reden ist, ich wurde ein Hörer.
Ich meinte erst, Beten sei Reden.
Ich lernte aber, dass Beten nicht bloß Schweigen ist, sondern Hören.
So ist es: Beten heißt nicht sich selbst reden hören, beten heißt still werden und still sein und warten, bis der Betende Gott hört.“

Manchmal weiß ich einfach nicht, was ich sagen soll. Aber es ist gut, wenn man nicht immer etwas zu sagen hat. Das lässt nämlich Raum zum Hören. Raum auf meinen Nächsten zu hören, auf die zu hören, die wirklich etwas zu sagen haben und darauf zu hören was Gott mir sagen will. Bei allem, was um uns rum passiert, sollten wir uns auch die Zeit nehmen auf IHN zu hören. Das kann bei einem bewussten Gang in eine Kirche oder zu Hause auf der Couch sein. Und wenn das gelingt, verblassen plötzlich die vielen Stimmen und Meinungen, auf die es vielleicht gar nicht ankommt.

Alena Steppan, Pastoralassistentin

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz